Häufige Fragen und Antworten

Blühwiesen-Pate

Blühwiesen-Pate werden Patenschaft verschenken

Fragen und Antworten

Für einen Beitrag von 25 € 1 bzw. 40 € 1 pro Jahr 2 können Sie Pate einer Blühwiese werden. Wir stellen dafür 50 m 2 bzw. 100 m 2 Ackerfläche zur Verfügung und bestellen diese fachgerecht mit Saatgut speziell für gebietsheimische Wildkräuter im südwestdeutschen Bergland; damit verschaffen wir Bienen, Hummeln, Schmetterlingen und anderen Insekten neue Lebensräume und Nahrungsquellen. Sie erhalten während der Projektzeit fortlaufend Informationen per E-Mail über die einzelnen Entwicklungs- und Blühstadien. Außerdem erhalten Sie eine persönliche Urkunde.
Die Initatoren stellen eigene unbestellte Ackerflächen für das Projekt zur Verfügung. Außerdem übernehmen sie die Arbeitsleistung, die erforderlich ist, um die Flächen zu bestellen und zum Blühen zu bringen. Ihr Beitrag wird also zum Kauf des Saatgutes und der Pflege und Betreuung der Fläche verwendet.
Sie können Ihre Blumenwiese jederzeit besuchen. Ihre Fläche wird auf Wunsch anhand eines Schilds entsprechend gekennzeichnet. Bitte beachten Sie, dass wir die einzelnen Flächen aus organisatorischen Gründen aber nicht optisch voneinander trennen können, z.B. durch sichtbare Grenzen wie Absperrungen oder Zäune. Sie können Ihre Blühfläche daher nur grob zuordnen.
Sie erhalten eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt. Die Zahlung erfolgt per Überwereisung oder Lastschrifteinzug für das übernommene Projektjahr 2 im Voraus.
Eine Blühpatenschaft ist ein ideales Geschenk! Ob zum Muttertag oder zum Geburtstag: schenken Sie nicht einen Blumenstrauß, schenken Sie eine Patenschaft für eine Wiese voller blühender Blumen! Natürlich erhält der oder die Beschenkte auch eine persönliche Urkunde zur Blühwiese.

Dafür gibt es viele Gründe: Durch den Einsatz von Pflanzenschutz in der Landwirtschaft sind blühende Ackerwildkräuter mittlerweile fast ganz verschwunden.

Es existieren immer weniger Nutzgärten und Blumen in unseren Hausgärten.

Außerdem ernten die Bauern heutzutage statt Grünfutter und Heu hauptsächlich Silage. Hierfür werden die Wiesen 4-6 Mal pro Jahr gemäht - und dies kurz vor der Blüte.
Somit fallen auch diese Wiesen als Nahrungsquelle für Insekten weg. Die Folgen für unser Ökosystem sind dramatisch.

1 Preise inkl. MwSt.
2Jahr = Saison vom 01.03. - 31.12.
Alle Texte/Grafiken
urheberrechtlich geschützt